Aktuelles

 

Vom himmlischen Glück, im Tod gut aufgehoben zu sein

Vom himmlischen Glück, im Tod gut aufgehoben zu sein

Einfühlsame Inszenierungen von “Der Brandner Kaspar” bereiten Förderverein Palliative Patientenhilfe den Weg. Was kommt nach dem Tod? Wie wird es wohl im Himmel sein (so es überhaupt einen gibt)? Und was muss man sich unter dem Paradies vorstellen? Humorvoll verpackte, tröstliche Antworten auf diese Fragen fanden die Zuschauer bei einer besonderen Vorstellung des Stücks “Der […]
Auch Kaspar muss sterben

Auch Kaspar muss sterben

Der Förderverein Palliative Patientenhilfe stellt ein Pilotenprojekt vor – Erstmals mit Stück auf Festspielbühne
Golf für guten Zweck

Golf für guten Zweck

Zugunsten des Fördervereins Palliative Patienten-Hilfe Hanau hatten die Damen des Golf Clubs Hanau-Wilhelmsbad zu einem Wohltätigkeitsturniert eingeladen.
Einladung zum 5. Kongress, Donnerstag 30. November 2017, 9-16 Uhr

Einladung zum 5. Kongress, Donnerstag 30. November 2017, 9-16 Uhr

in der Aula der Justus-Liebig-Universität, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen
Weltliche Gesänge in der Marienkirche

Weltliche Gesänge in der Marienkirche

Wer sich am verkaufsoffenen Sonntag dem Getriebe der Hanauer Innenstadt entziehen wollte, fand eine gute Alternative in dem gut besuchten Abendkonzert in der Marienkirche. Das Benefizkonzert war zugunsten des Hanauer Förderverein für Palliative Patientenhilfe ausgerichtet worden. Neben den Werken des Komponisten Gabriel Rheinberger wurden auch Stücke von dessen Zeitgenossen Brahms und Mendelssohn Bartholdy vorgetragen. Der […]
Bundesminister Gröhe in Hanau zu Gast beim Förderverein Palliative Patienten-Hilfe

Bundesminister Gröhe in Hanau zu Gast beim Förderverein Palliative Patienten-Hilfe

Für den 19.10.2015 erwartet der Förderverein Palliative Patienten-Hilfe e.V. in Hanau hohen Besuch aus Berlin: Der Bundesminister für Gesundheit Dr. Hermann Gröhe folgt seiner Einladung zu einem Podiumsgespräch über die Palliativversorgung in Hanau. Der Kontakt für diese Veranstaltung, zu der auch zahlreiche Vertreter der Politik erwartet werden, wurde durch Frau Dr. Katja Leikert MdB hergestellt. […]

3. Südhessisches Symposium für Hospizarbeit und Palliativversorgung & 9. Hessischer Palliativtag – 2015

Programm 08:00 Registrierung und Einlass, Besuch der Ausstellung 09.00-11.00 Beginn in Plenum Musikalische Eröffnung durch Clemens Bittlinger & David Plüss Begrüßung Priv.-Doz. Dr. med. Mathias Pfisterer / Chefarzt des Zentrums für Palliativmedizin am AGAPLESION ELISABETHENSTIFT Darmstadt Anja Schnellen / Leitende Koordinatorin des Ökumenischen Hospizvereins Groß-Umstadt e.V. Grußworte Stefan Grüttner Hessischer Sozialminister Jochen Partsch Oberbürgermeister der […]

Palliative Symptomkontrolle November 2014

Der Förderverein Palliative Patienten-Hilfe Hanau e.V. veranstaltet auch in diesem Jahr die Fortbildung Palliativpflege. In Zusammenarbeit mit dem Klinikum Hanau, den Alten & Pflegezentren Main-Kinzig-Kreis, der Vereinte Martin-Luther + Althanauer Hospital Stiftung Hanau und dem St. Vinzenz Krankenhaus Hanau erhalten die TeilnehmerInnen Grundwissen und neue Impulse im Bereich “Palliative Symtomkontrolle” für die Arbeit in der […]
„Keine Heilung für die Seele im Alter“

„Keine Heilung für die Seele im Alter“

Quelle: Offenbach Post vom 24. November 2014, Foto: © Kögel Hanau – „Das Töten auf Verlangen soll verboten bleiben,“ fordert der ehemalige SPD-Bundesvorsitzende und Vizekanzler Franz Müntefering, der am Samstag prominenter Gastredner bei der Veranstaltung „Hilfe beim Sterben oder Hilfe zum Sterben“ des Fördervereins Palliative Patienten-Hilfe Hanau e.V.“ war. Von Dieter Kögel Rund 600 interessierte […]
Aktive Sterbehilfe: ja oder nein? Podiumsgespräch im CPH

Aktive Sterbehilfe: ja oder nein? Podiumsgespräch im CPH

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 23.11.2014, Foto: © Friebel Hanau (lfr). SPD-Politiker Franz Müntefering und Palliativmediziner Dr. Michael de Ridder waren die Gäste bei dem Podiumsgespräch im CPH unter dem Motto «Hilfe beim Sterben oder Hilfe zum Sterben?». Wie sich nach den Vorträgen herausstellte, hatten zwar beide ihre eigene Meinung zu dem Thema, waren aber näher beeinander […]